In: Aktuelles
Afrika zählt zu einer der bevölkerungsreichsten Kontinenten. Zu Beginn der 1950er Jahren lebten dort rund 240 Millionen Menschen. Die aktuelle Zahl beläuft sich auf 1,3 Milliarden Menschen und hat sich demnach verfünffacht. Im Jahr 2050 dürften es mit 2,5 Millionen etwa doppelt so viele sein.
Das Bildungssystem in Afrika schneidet im internationalen Vergleich sehr schlecht ab. Um diesem Problem entgegenzuwirken, müssen in Subsahara-Afrika jährlich etwa 18 Millionen Arbeitsplätze geschaffen werden. Laut Studie sind das sechsmal mehr, als heute jährlich entstehen.
*Quelle: Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung
Daher haben wir gemeinsam mit unseren IBG Schwestergesellschaften ABICOR BINZEL®, THERMACUT® und HERR, der Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) und der Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt (SLV) im Jahr 2020 ein Projekt zum Aufbau und Betrieb eines Ausbildungszentrums “Centre de Perfectionnement Technique”, kurz CPT, für Schweißfachkräfte in Kenitra, Marokko gestartet.
Das Projekt wird vom Bund gefördert und verfolgt das Ziel, den jungen Menschen eine neue berufliche Perspektive zu ermöglichen und der Armut entgegenzuwirken.
Das Ausbildungszentrum ist inzwischen mit Schneid- und Schweißanlagen, Schweiß- und Schneidbrennern, Absauganlagen und weiteren Maschinen ausgestattet. Die ersten Teilnehmer haben bereits Mitte Juni mit ihrer Ausbildung zu zertifizierten Schweißfachkräften bei der SLV begonnen. Die Ausbildung umfasst die Grundschweißarten MIG-, WIG- und Elektrodenschweißen.
Das Interesse von Kooperationen durch andere Unternehmen steigt stetig. Denn es werden immer mehr gut ausgebildete Schweißfachkräfte benötigt.